Ein digitaler Communications Manager: So könnte KI die Unternehmenskommunikation verbessern

Jeder Wandel bringt ein Stück weit Skepsis mit sich. Doch diesen deswegen abzulehnen, wäre gefährlich. Insbesondere im Unternehmenskontext gilt für Dich: Wer rastet, der rostet. Und früher oder später musst du dann den Posten räumen. Genau diese Problematik ergibt sich aktuell mit dem Aufkommen der Künstlichen Intelligenz.

Die Künstliche Intelligenz ist im Trend, weil sie zahlreiche Aspekte der Unternehmenskommunikation erfolgreich automatisieren und Dir somit viel Arbeit abnehmen kann:

  • Gewinn neuer Erkenntnisse durch Verhaltensanalysen
  • Zeitersparnis durch Kommunikation mit Kunden
  • Zielgruppengerechteres Marketing

Wer aktuell als Communications Manager im Unternehmen sich der Künstlichen Intelligenz komplett verschließt, droht, einen wichtigen Wandel zu verpassen. Damit einher geht zugleich das Risiko, dass der Communications Manager schneller seinen Posten räumen muss, als es ihm lieb ist.

Denn bereits jetzt zeichnet sich ab, welch starke Verbesserungen die Künstliche Intelligenz Dir und Deinem Unternehmen in Aussicht stellt. So versorgen diverse Unternehmen ihre Kunden schon heute mit einem flotten Kundenservice, der – auf Chatbots basierend – die Antworten auf die verschiedensten Fragen sofort parat hat. Trotz aktuell vereinzelt auftretender Hindernisse wie der Deutung ironischer Aussagen und kontextuellem Denken bewähren sich Chatbots vereinzelt und sind sogar in der Lage, dazuzulernen.

Wie konnte die Künstliche Intelligenz bereits in der Unternehmenskommunikation helfen?

Mehrere Beispiele spiegeln wider, wie es der Künstlichen Intelligenz gelang und nach wie vor gelingt, die Ergebnisse von Unternehmen zu verbessern. So machte beispielsweise der Technologiekonzern BOSCH Gebrauch von der KI bei der eigenen Kampagne für E-Bikes, die den Namen #SantasNewRide trug. Hier habe das Programm Watson verschiedenste Daten gefiltert und analysiert:

  • Hashtags
  • Standorte
  • Emotionen
  • Inhalte zu verschiedenen Themen

Aus dieser eigenen Analyse heraus postete Watson die verschiedensten Tweets und wies dabei eine beachtlich hohe Erfolgsquote auf.

Doch auch neben BOSCH gibt es etliche Unternehmen, die mit der Künstlichen Intelligenz experimentieren und sowohl in der Unternehmenskommunikation als auch im Marketing damit gut fahren.

Der Communications Manager muss den Mut zum Experimentieren entwickeln!

Damit Du zeitgemäß und reichweitenstark Marketing betreibst, ist es unerlässlich, den Mut zur KI zu fassen und mit dem Experimentieren zu beginnen. Denn dadurch legst Du den Grundstein dafür, zukunftsfähig zu bleiben und den Kunden einen ebenso einwandfreien Kundenservice zu bieten, wie es die Unternehmen phasenweise schon heute tun, die bereits mit der Künstlichen Intelligenz experimentieren.

Kontrolle über die Big Data erlangen

Nie zuvor hatten Unternehmen so viele Daten zur Analyse verfügbar, wie dies heute der Fall ist. Doch mit der großen Verfügbarkeit gehen nicht nur große Chancen einher, sondern eben auch entsprechend große Herausforderungen. Mittlerweile setzen Unternehmen auf die verschiedensten Programme, doch liefern diese lediglich Ergebnisse, die man im Anschluss selbst zusammensetzen muss. Bei der Künstlichen Intelligenz hingegen erlangst Du eine automatisierte Zusammensetzung dieser Daten. Im Anschluss folgt die automatisierte Ausgabe geeigneter Marketingstrategien, welche Du nur noch überprüfen und absegnen musst.

Fazit: Einfacher, präziser & erfolgreicher in der Unternehmenskommunikation

Mit der KI schlägt der Communications Manager im Unternehmen den Pfad in eine Zukunft ein, die noch digitalisierter und noch reibungsloser abläuft. Um mit der Konkurrenz mithalten zu können, ist es erforderlich, den Trend nicht zu verpennen, sondern mit der Zeit zu gehen und den Bestand des Unternehmens zu sichern. Dies gelingt Dir nur durch eine Einbindung der künstlichen Intelligenz.



Author Details
Manfred Lakner ist Entwickler und Gründer von ChatBo.de – Einer Plattform die kleinen und mittelständischen Unternehmen dabei hilft ihre Reichweite zu erhöhen, neue Kunden zu gewinnen, Unternehmensprozesse zu optimieren und die Kundenkommunikation zu revolutionieren.