ChatBo Anpassungen an die DSGVO

Viele Nutzer sind im Moment verunsichert, was die Nutzung von Chatbots in Verbindung mit der neuen DSGVO ab 25.05.2018 bedeutet.

Die wichtigsten Eckpunkte möchte ich hier kurz erläutern.

1: Löschung von Daten: Jeder ChatBot, auch wenn dieser nicht über die eigene Webseite, sondern direkt über die Fanpage aktiviert wird, muss einen Abmeldebutton enthalten, der den Nutzer nicht nur vom Bot abmeldet, sondern auch anbietet, alle vom Nutzer gespeicherten Daten zu löschen. Für die Löschung der Daten auf Facebook ist Facebook verantwortlich, doch die Daten, die beim jeweiligen Chatbot-Anbieter gespeichert sind müssen, auf Wunsch,  vollständig gelöscht werden.

ChatBo verfügt über einen standardmäßig und nicht veränderbaren Abmeldebutton im Hauptmenü des Bots, welcher bei Aktivierung gleichzeitg die Löschung aller gespeicherten Daten vom Server veranlasst und den Nutzer darüber informiert, dass alle seine, bei uns gespeicherten Daten gelöscht wurden.

2: Zusatz in der Datenschutzerklärung. Wenn du einen Chatbot im Einsatz hast, ist es notwendig, einen Passus in deiner Datenschutzerklärung hinzuzufügen, welcher die Nutzung der Daten im Detail beschreibt.

ChatBo sendet seinen Nutzern in Kürze den rechtskonformen Passus, den du deiner Datenschutzerklärung hinzufügen kannst, um auf der sicheren Seite zu sein.

3: Auftragsdatenverarbeitung
Außerdem ist es notwendig einen schriftlichen Vertrag über die Auftragsdatenverarbeitung mit dem Anbieter abzuschließen. Beide Vertragspartner benötigen ein Exemplar mit den Originalunterschriften.

Wichtig! Personenbezogene Daten dürfen nur auf europäischen Servern gespeichert werden.

ChatBo bereitet die Verträge für die Auftragsdatenverarbeitung, welche du mit ChatBo abschließen kannst, gerade vor. Unsere Nutzer werden darüber per Email benachrichtigt, sobald die Verträge von unserem Anwalt freigegeben werden.

4: 2 Klick Lösung. Die DSGVO untersagt es, dass Daten, ohne Wissen des Nutzers an Drittanbieter übertragen werden. Selbst das Laden eines Facebook Share Buttons, so wie er auf 99% aller Webseiten vorhanden ist, ist ab 25. Mai nicht mehr erlaubt, weil bereits durch das Laden des Buttons Daten an Facebook übertragen werden.

ChatBo ist gerade dabei, auf allen seinen Conversion Tools, wie Costumer Chat, Button, Widget, Slide-in, Poup, ect., die 2 Klick Lösung umzusetzen.

5: Ein Link zum Impressum und zur Datenschutzerklärungen muss im Chatbot vorhanden sein, selbst dann, wenn der Chatbot direkt über die Fanpage aktiviert wird.

ChatBo bietet in seinem Hauptmenü die Möglichkeit an, dein Impressum und deine Datenschutzerklärung als fixen Bestandteil einzubinden.

6: Registrierung neuer ChatBo Nutzer. Interessant für unsere Affiliatepartner.

ChatBo bietet auch Rechtssicherheit für seine Affiliatepartner, weil wir auch die Registrierung neuer Nutzer umgebaut haben und sowohl die Einwilligung zum Senden von Newslettern, als auch die Einwilligung, dass Nutzerdaten bei Drittanbietern, wie Facebook, gespeichert werden, einholen, BEVOR die Daten gespeichert werden, bzw. BEVOR der Facebook Connect Button geklickt wird.

7: ChatBo ist ein deutsches Unternehmen.

ChatBo wird von der deutschen ProXpert GmbH betrieben und alle Daten werden auf Servern innerhalb der EU gespeichert.

Author Details
Manfred Lakner ist Entwickler und Gründer von ChatBo.de – Einer Plattform die Unternehmen und Unternehmern dabei hilft die Reichweite zu erhöhen, neue Kunden zu gewinnen, Unternehmensprozesse zu optimieren und die Kundenkommunikation zu revolutionieren.